X
  GO

Die Schulbibliothek der Grundschule "Vinzenz Goller"

  Im Sommer 2017 wurde unsere Schulbibliothek umgebaut und erweitert. Mit einem zusätzlichen Raum können wir nun allen Wünschen und
  Anforderungen unserer Schüler/innen  und Lehrpersonen gerecht werden. In unserer multimedialen Schulbibliothek finden wir jetzt gemütliche
  Rückzugsräume zum Schmökern, Lernräume mit Tischen und Laptops  zum Recherchieren und Präsentationsmöglichkeiten mit Beamer und
  Leinwand. Auch die Kleinsten aus dem Kindergarten, die uns regelmäßig besuchen, machen in der  Schulbibliothek erste,  angenehme
  Bekanntschaft mit unserer Schule.

  

   Unsere Schulbibliothek ist zentraler Ort, um die Lesekompetenz der Schüler zu fördern und zwar durch Angebote in den drei Teilbereichen der
  Leseförderung: Leseanimation, Lesetraining und Leseerziehung. Dazu schaffen wir eine angenehme Leseumgebung und immer wiederkehrende
  Situationen, in denen sich die Schülerinnen und Schüler mit Büchern und anderen Medien unserer Bibliothek beschäftigen können. Für die
  ersten  Klassen gibt es jedes Jahr eine spielerische Einführung in den Bibliotheksbestand. Sie lernen vor allem Bilderbücher, Erstlesebücher und
  die  Bibliotheksregeln kennen. Für die zweiten bis fünften Klassen gibt es eine Einführung in die Bibliothek mit Buchvorstellungen, Leserally,
  Abenteuerreisen und Lesespielen.

 

 

Autorenlesung mit Sigrid Zeevaert - Klasse 5D

Am 6. Oktober 2020 durften sich die Schüler und Schülerinnen der 4. und 5. Klassen GS „V. Goller“ über die Autorenlesung mit Sigrid Zeevaert freuen.

Nach einigen Begrüßungsworten durch die Schüler und einem Begrüßungslied erzählte die Autorin kurz über sich als Person und wie sie
zum Schreiben gekommen war.  Im Anschluss daran ging es dann um Ihre Bücher. In einem gekonnten Mix aus Erzählen und Vorlesen wichtiger
oder interessanten Passagen aus ausgewählten Büchern führte sie die Schülerinnen und Schüler behutsam an die durchaus anspruchsvollen Themen,
wie das erste Kribbeln im Bauch („Weiberkram“) oder schwierigen Lebenssituationen („Joshs Freund“) heran. Dabei gelang es der Autorin,
das Interesse der Kinder lange Zeit aufrecht zu erhalten.

Am Ende beantwortete Frau Sigrid Zeevaert die Fragen der Schülerinnen und Schüler ausführlich. Nach einem Abschiedslied und einigen
Dankesworten schloss die Autorin die Veranstaltung ab und bedankte sich für die nette Umrahmung der Autorenlesung und gab noch
einige Autogramme.

An dieser Stelle sei dem Bibliotheks-Team für die Planung und Organisation und dem Amt für Bibliotheken und Lesen für die Finazierung
der Autorenlesung gedankt.